Känguru - ein Wettbewerb der Mathematik

Auch dieses Jahr hat unsere Grundschule wieder an dem seit 1995 stattfindenden internationalen Mathematikwettbewerb mit dem Namen „Känguru der Mathematik“ teilgenommen. Der Wettbewerb, der - wenn nicht gerade eine Pandemie herrscht - einheitlich am dritten Donnerstag im März für die sich beteiligenden Schulen durchgeführt wird, findet als 75-minütige Klausur statt und testet vor allem die Fähigkeit der Schüler logisch zu kombinieren. Beteiligen können sich Schüler ab der Klassenstufe drei durchgehend bis zur 13. Jahrgangsstufe. Jeder Teilnehmer erhält ein Aufgabenpaket mit Aufgaben unterschiedlichen Schwierigkeitsgrades, die entsprechend bepunktet sind. Bei jeder Frage gibt es mehrere Antwortmöglichkeiten nach dem Multiple-Choice-Verfahren. Beantwortet man eine Frage richtig, erhält man zu den 30 Basispunkten, mit denen jeder Schüler startet, die bei den Aufgaben angegebene Anzahl an Punkten dazu, beantwortet man sie falsch, wird ein Viertel der möglichen Punkte abgezogen. Unbeantwortete Fragen verändern die Punktzahl nicht. Die höchste Punktzahl erreicht man durch den weitesten „Kängurusprung“ -  das ist die Anzahl der in Folge richtig beantworteter Fragen.

 

 

Die Corona-Pandemie hat auch hier einiges durcheinander gebracht: In diesem Jahr konnte der Wettbewerb nicht einheitlich am gleichen Tag ausgetragen werden, da das durch die Homeschooling-Zeit nicht möglich war. 

 

Trotzdem haben sich wieder viele Dritt- und Viertklässler der Grundschule Sankt Georg in Sankt Katharinen an dem Wettbewerb beteiligt.

 

Schulbeste wurde Christina Esch aus der Klasse 4a!

In der Klasse 4b schnitt David Skalinou am besten ab,

in der Klasse 3 siegte Laurin Nowack!

 

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH vom gesamten Lehrerkollegium an die glücklichen Gewinner!

(Besucherzähler          + 599994)

 

Rektorin:

Doris Jörgler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Grundschule St. Georg in 53562 St. Katharinen